Sie sind hier: Presse / Berliner Morgenpost vom 28.06.2003

zurück | weiter 

Berliner Morgenpost vom 28.06.2003, Ela Dobrinkat

Tipps von Morgenpost-Redakteurin Ela Dobrinkat
"MEIN BERLIN"

Süßes Leben
Ganz egal, wo ich in Berlin wohne: In meinem Herzen bin und bleibe ich Schönebergerin. Mein ganz alltägliches Berlin wird gekrönt vom KaDeWe am Wittenbergplatz, vom Winterfeldtmarkt, selbst von Lidl am "Innsbrucker", weil dort an jedem Tag der Woche bis 21 Uhr geöffnet ist. Wenn ich mich im Diät-Zeitalter in den Eckladen "Das süße Leben" an der Salzburger Straße 7 traue, liegt das an seiner unwiderstehlichen Ware.

Es sind aber auch die Frauen, die das Schoko-Paradies liebevoll führen und ihren Laden mit dem bunten Allerlei aus hübsch verpackter Confiserie, kleinen Dosen, geblümten Tassen und anderen Mitbringseln toll dekoriert haben. Ich fühle mich unversehens in eine Szene des Films "Chocolat" versetzt.

Dabei stellen die Ladeninhaberinnen Ingrid Lang und Karin Krömer-Rüde ihre Confiserie gar nicht selbst her. Sie haben vor zwei Jahren das alt eingesessene Süßwarengeschäft übernommen und präsentieren klassische Trüffel oder altmodische Bonbons wie die bunt gestreiften Silbernüsse, die schon unsere Großmütter lutschten. Saisonale Spezialität des Hauses ist ein Biskuit- Tortenboden - wie geschaffen, um Erdbeeren darauf zu legen.


Das süße Leben • Pralinen & Geschenke • Salzburger Straße 7, 10825 Berlin • info@das-suesse-leben-berlin.de