Vollmilchschokolade online kaufen

Allein das Wort Vollmilchschokolade lässt einem schon das Wasser im Munde zusammen laufen. Das einzigartige köstliche Kakao-Aroma einer hochwertigen Schokolade bleibt lange im Mund, genau wie der zarte Schmelz auf der Zunge. Kein anderes Genussmittel kann das bieten. Wir beginnen jeden Morgen mit einem Stückchen Schokolade und schon starten wir glücklich in den Tag. Jetzt Vollmilchschokolade bestellen!

Häufig gestellte Fragen

Woraus besteht Vollmilchschokolade?

Die wichtigste Zutat und einzigartige Grundlage einer aromatischen Schokolade sind die Kakaobohnen. Klassische Vollmilchschokolade enthält etwa 33 bis 40 % Kakao. Die Heimat der Kakaobäume sind die Regenwälder entlang des Äquators in Mittelamerika, Südostasien und Afrika. Für eine erstklassige Schokolade ist Edel-Kakao am besten geeignet, der etwa 12 bis 15 % der Weltkakaoernte ausmacht. Er beinhaltet kaum Bitterstoffe, dafür viele Aromen und wenig Fruchtsäure. Nach der Verarbeitung zu Kakaomasse wird nur noch Zucker hinzugefügt und etwas Milchpulver, um eine köstliche Vollmilchschokolade zu erhalten.

Warum macht Schokolade glücklich?

Zunächst ist es der Schmelz auf der Zunge, der ein augenblickliches Wohlgefühl auslöst. Dazu kommt, dass nachgewiesenermaßen eine vermehrte Ausschüttung von Serotonin im Gehirn bewirkt wird. Das ist ein Botenstoff, der nicht nur für gute Laune sorgt, er steigert auch die Konzentrationsfähigkeit und gibt neuen Antrieb. Gerne greifen die Menschen deshalb in der dunklen Jahreszeit vermehrt zu Schokolade.

Wie wird Vollmilchschokolade eigentlich gemacht?

Zunächst werden die fermentierten Kakaobohnen geröstet, dann grob zermahlen und von der Schale getrennt. In Stückchen zerkleinert entstehen jetzt die sogenannten Kakaonibs. Genau wie bei Kaffee oder Tee werden aus den verschiedenen Sorten der Herkunftsländer harmonische Blends kreiert. Durch feinstes Vermahlen öffnen sich die Strukturen der Zellen und setzen die Kakaobutter frei - die Kakaomasse entsteht. Jetzt wird sie conchiert. Das bedeutet, sie wird über Stunden bei niedriger Temperatur auf bestimmte Weise bewegt und gerührt. Die entstehende Reibungswärme wird wieder heruntergekühlt und die Masse dann wieder auf etwa 32°C erwärmt. Diese Temperaturkurve muss die Schokolade durchlaufen, damit sie später fest wird und glänzt. Nun muss man der Schokoladenmasse nur noch Zucker und Milchpulver zufügen - der Milch muss man das Wasser entziehen, sonst wird die Schokolade nicht fest - und kann sie dann zu Tafeln oder Figuren weiter verarbeiten.

Lust auf Vollmilchschokolade? Schnell online bestellen

Schokoladiger Genuss - zartschmelzende Vollmilchschokolade

Klassische Vollmilchschokolade gilt als “helle” Schokolade, das heißt sie enthält viel weniger Kakao als Zartbitter- oder Edelbitterschokolade. Eine helle Vollmilchschokolade hat einen Kakaoanteil von etwa 33 %. Eine “kräftige” Vollmilchschokolade enthält 40 % Kakao. Da der Trend eher zu weniger süßen aromatischen Schokoladen geht, gibt es seit ein paar Jahren auch sogenannte dunkle Vollmilchschokoladen. Diese Schokoladen enthalten 50 bis 60 % Kakao und einen Anteil Milch. Die Milch rundet den kräftigeren Kakaogeschmack wunderbar ab und trägt zu einem ganz neuen schokoladigen Geschmackserlebnis bei. Zartbitterschokolade liegt ebenfalls in dem Bereich von 50 bis 60 % Kakaoanteil, aber ohne Milchzugabe. Das ist ein großer Unterschied. Wir empfehlen ihnen einen spannenden Geschmackstest: Probieren Sie eine dunkle Vollmilchschokolade mit 60 % Kakao und eine Zartbitterschokolade mit 60 % Kakao. Sie werden überrascht sein. Beide Sorten können Sie bei uns online bestellen.

Einmal Vollmilchfan - immer Vollmilchfan

Wenn eine Schokolade sehr zart auf der Zunge zergeht, ist das so, weil die Schokolade sehr lange conchiert wurde. Das ist ein Veredelungsprozess, bei dem die Schokoladenmasse bewegt und gerührt wird und eine bestimmte Temperaturkurve durchläuft. Hochwertige Schokolade, die einen schönen Schmelz hat, wurde stundenlang conchiert. Bei Spitzen-Schokolade können das schon mal 48 Stunden sein. Je länger conchiert wird, desto mehr Schmelz entsteht. Dies erklärt auch, warum minderwertige Schokoladen oft rau schmecken und kaum Schmelz bieten, da sie nur kurze Zeit conchiert wurden. Allerdings hängt der gute Geschmack einer Schokolade in erster Linie von der verwendeten Kakaosorte ab. Bietet der Kakao reiche Aromen, wenig Bitterstoffe und kaum Fruchtsäuren, so werden Sie eine erstklassige aromatisch-schmelzende Schokolade genießen können.

Newsletter

Melden Sie sich hier an und erhalten Sie exklusiv alle Neuigkeiten.